znak prevod, Srpsko - Nemacki rečnik i prevodilac teksta

Prevod reči: znak

Smer prevoda: srpski > nemacki

znak [ muški rod ]

Simbol, oznaka, obeležje.

Abzeichen [ imenica ]
Generiši izgovor

Allg. Kennzeichnung zum Zwecke der Zugehörigkeit. Biol.: Haut- u. Haarflecken bei Säugetieren; meist heller als das Deckhaar; z. B. Blume, Blesse.

Anzeichen [ imenica ]
Generiši izgovor

Augenmerk [ imenica ]
Generiši izgovor

Charakter [ muški rod ]
Generiši izgovor

(griech. 'Eingeprägtes')Wesen eines Menschen oder eines Objekts; die typ. Eigenschaften, die das Besondere eines Individuums ausmachen. In der Literatur versteht man unter C. eine psycholog. ausgestaltete Figur oder Rolle. Die C.kunde beschäftigt sich mit den typolog. Grundzügen der Persönlichkeit, also den Eigenschaften und Verhaltensweisen, die in einem Menschen verwurzelt sind und sein Handeln determinieren.

Eindruck [ muški rod {N/A} ]
Generiši izgovor

Emblem [ imenica ]
Generiši izgovor

Allg. Hoheitszeichen oder Kennzeichen; i.e.S. das im 16.-1Jh. künstler. gestaltete Sinnbild aus Bild und Text (Titel, Motto u.a.).

Gemerk [ imenica ]
Generiši izgovor

Gemerke [ imenica ]
Generiši izgovor

Gepräge [ imenica ]
Generiši izgovor

Reliefartige Darstellungen der Legende und des Bildes auf Münzen und Medaillen.
Hier: die Bilder, Zahlen oder Zeichen, die in das Metall einer Münze gedrückt werden

Inzicht [ ženski rod ]
Generiši izgovor

Kennzeichnen [ imenica ]
Generiši izgovor

Mal [ imenica ]
Generiši izgovor

Malzeichen [ imenica ]
Generiši izgovor

Merk [ N/A ]
Generiši izgovor

Sium, ein Doldengewächs. An Gräben, Bächen u. Quellen wächst der Aufrechte M., an stehenden Gewässern der Hohe M.

Merkmal [ imenica {N/A} ]
Generiši izgovor

Merkzeichen [ imenica ]
Generiši izgovor

Note [ ženski rod {N/A} ]
Generiši izgovor

Im diplomat. Verkehr eine offizielle Mitteilung zw. Völkerrechtssubjekten. Man unterscheidet die signierte N. mit der Unterschrift des Absenders, die Verbal-N. als Zusammenfassung vorangegangener Besprechungen ohne Unterschrift, die an mehrere Regierungen gerichtete Zirkular-N., die von mehreren Regierungen an eine andere adressierte Kollektiv-N. und die Mantel-N., die den Inhalt verschiedener gemeinsam überreichter diplomat. Schriftstücke zusammenfaßt.
(Zeugnis-N.), schul. Leistungen bewertende Zensur.
Wertungszahl (z.B. Haltungs-N.) in einigen Wettkampfsportarten.
Eine offizielle, rechtlich verbindliche schriftliche Mitteilung zwischen Völkerrechtssubjekten (Staaten) heißt Note. Sie wird gewöhnlich von den diplomatischen Vertretungen dem Außenministerium übergeben, kann aber auch zwischen den Regierungen direkt ausgetauscht werden. Man unterscheidet die signierte Note im engeren Sinn mit förmlicher Anrede und mit der Unterschrift des Absenders, die Verbalnote als unpersönlich abgefaßte Zusammenfassung vorangegangener Besprechungen ohne Unterschrift, die an mehrere Regierungen gerichtete gleichlautende Zirkularnote, die von mehreren Regierungen an eine andere adressierte Kollektivnote und die Mantelnote, die den Inhalt verschiedener gemeinsam überreichter diplomatischer Schriftstücke zusammenfaßt.
(Schulwesen) Bewertung, Zensur.
(Bankwesen) Kurz für Banknote.
(Musik) Musikal. Schriftzeichen.
(allgemein) Bemerkung, Anmerkung.
(Völkerrecht) Offizielle (diplomat.) schriftl. Mitteilung.

Ruf [ muški rod {N/A} ]
Generiši izgovor

'Der Ruf', auf amerikan. Initiative hin gegr. Zeitschrift der dt. Kriegsgefangenen in den USA, erschienen halbmonatl. vom 1.3.19bis 1.4.19(Ausgaben) im Format DIN AUmfang 8 Seiten, Herausgeber u.a. der Publizist Gustav René Hocke (1908/+1985). Zur Vorbereitung des 'R.' wurden von einer Projektgruppe der US-Armee antinat.-soz. eingestellte Gefangene des Lagers Van Etten (New York) zusammengerufen, die eine Zeitschrift für alle Lager in den USA schaffen und ihre Leser 'zur demokrat. Denkweise zurückführen' sollten. Bes. problemat. war, alle etwa 200,0Käufer (Preis 5 cent) gleichermaßen anzusprechen, was einerseits durch Betonung des dt. kulturellen Erbes, andererseits durch Meldungen aus der Heimat gelang. Dabei kam es v.a. nach Kriegsende durch Nachrichten über die Greuel in den Konzentrationslagern zu erregten, quälenden Debatten. Von den Mitarbeitern, zu denen u.a. Hans Werner Richter (Bansin auf der Insel Usedom 12.11.190+München 23.3.1993), Walter Kolbenhoff (1908/+199und Alfre

Signal [ imenica {N/A} ]
Generiši izgovor

opt., elektr. oder akust. Zeichen mit vereinbarter Bedeutung.
im April 19gegründete dt. Propaganda-Illustrierte für das Ausland zur Werbung für den Nat.-soz. und sein antibolschewist. Europa-Konzept, 14tägiges Erscheinen in zweitweise Sprachen, 19rd. 2.5 Mio. Auflage, Chefredakteure: bis Sept. 19Harald Lechenberg, bis Frühjahr 19Heinz von Medefind, bis Jan. 19Wilhelm Reetz, dann bis zur letzten Nr. am 13.4.19Giselher Wirsing. 'S.' vermied mit Rücksicht auf die Zielgruppen rassist., insbes. antisemit. Themen und stellte den dt. Krieg als abendländ. Mission dar. Zur Steigerung der Wirkung wurde auf ungewöhnlich aufwendige Gestaltung (Farbe) und Herstellung Wert gelegt.

Signatur [ ženski rod {N/A} ]
Generiši izgovor

Ist die Kennzeichnung der Urheberschaft eines Künstlers durch vollständige, abgekürzte (Künstlermonogramm) oder verschlüsselte Namensangabe am Werk. Seltener sind bes. Figuren und Zeichen (Eule, Krebs, Drache, usw.). Die ägypt. Kunst kannte S.en kaum. Man findet sie erst seit dem Jh. v.Chr. in der griech. Vasenmalerei. S.en gab es im Mittelalter wiederum nur vereinzelt, weit verbreitet dann und dokumentiert seit dem 1Jh. Einen Sonderfall der S.en stellen die mittelalterlichen Steinmetzzeichen dar. In der ostasiat. Kunst, z.B. im jap. Holzschnitt, ist die S. ein wichtiges Kompositionselement, seit dem 1Jh. geläufig.

Sinnbild [ imenica {N/A} ]
Generiši izgovor

Im 17. Jh. gebildetes Wort für Emblem, später für Symbol.

Symbol [ imenica {N/A} ]
Generiši izgovor

In der Kunst wollen S.e als Schrift- oder Bildzeichen einen bedeutsamen oder tieferen Sinn in einer Darstellung andeuten (z.B. das Kreuz als S. in der christlichen Kunst). Häufig werden auch Tiere, Farben, Gegenstände oder Zeichen als S. verwendet; sie haben eine verabredete, eine unmittelbar einsichtige oder eine zu entschlüsselnde Bedeutung.

Wahrzeichen [ imenica ]
Generiši izgovor

Wink [ muški rod {N/A} ]
Generiši izgovor

Zeichen [ imenica {N/A} ]
Generiši izgovor

Darstellung der kleinsten Informationseinheit, Buchstaben, Ziffern, Sonderzeichen.



Moji prevodi