coronet | englesko - nemački prevod

coronet

imenica

ETYM Dim. of Old Eng. corone crown; cf. Old Fren. coronete. Related to Crown, Crownet, Cronet.
1. A small crown; usually indicates a high rank but below that of sovereign.
2. Margin between the skin of the pastern and the horn of the hoof.
Small crown worn by a peer at coronations. A duke's coronet consists of a golden circlet, above which are eight strawberry leaves; a marquess's has four strawberry leaves with four points surmounted by pearls between them, an earl's eight strawberry leaves with eight tall points surmounted by pearls between them, a viscount's sixteen small pearls, and a baron's six large pearls.

1. Diadem

imenicagramatika

Griech. diadema "Stirnbinde". Im Altertum diente eine schmale Stirnbinde zum Zusammenhalten der Haare (Kopfbinden). Aus der Stirnbinde, die nach einem Sieg im kriegerischen oder friedlichen Kampfe getragen wurde, entwickelte sich der Lorbeerkranz = Imperatorreifen - der später aus Metall angefertigt wurde. Unter der Regierungszeit Kaiser Konstantins d. G.325 n.Chr. wurde der Grundstein zur Entwicklung der Krone aus dem Diadem gelegt. Im 6. Jhd. wurden die Metallreifen unter dem christlichen Kaiser Justinian d. Gr. mit Kopfbügel versehen. Die Verbindung in der Mitte wurde von einem Kreuz bekrönt (Bügelkrone). Zum Zeichen der Herrscherwürde wurde diese Krone aus Edelmetall hergestellt und mit Edelsteinen besetzt.
Die ursprüngliche textile Gestalt der Diadembänder hat sich in der Mitra und Tiara der geistlichen Würdenträger erhalten.
In der heutigen Zeit hat das Diadem an Bedeutung verloren. Die Hochblüte dieses Kopfschmuckes der Damen war in der Zeit der Monarchien.
Das heutige "Diadem" ist für Frauen und Männer das Stoffband (mit Werbeaufschrift) zum Zusammenhalten von Haaren und zum Aufsaugen des Stirnschweißes bei sportlicher Tätigkeit.
Kostbarer Kopfschmuck; im Altertum Haar- oder Stirnband als Zeichen der Herrscher- u. Priesterwürde.
(griech. 'Stirnbinde')Schmuckband aus Stoff oder Metall zum Zusammenhalten des Haupthaares, in verschiedenen Kulturen (Persien, Rom, Byzanz) Zeichen der Herrscherwürde. Als edelsteinbesetzter Stirnreif wandelte sich das D. schließl. zur Krone.
(griech. Stirnbinde), Schmuckband aus Stoff oder Metall zum Zusammenhalten des Haupthaares, galt im alten Orient (bes. Persien) als Zeichen königlicher Würde, von Alexander d.Gr. übernommen, von den Römern der Republik verabscheut, erst von Konstantin offiziell zum Symbol der kaiserlichen Würde erhoben; als edelsteinbesetzter Stirnreif wandelte es sich schließlich zur Krone.

Da li ste možda tražili neku od sledećih reči?

careened | Carnot | cornet | crooned | crowned | currant

Naši partneri

Škole stranih jezika | Sudski tumači/prevodioci