vladika | srpsko - nemački prevod

vladika

muški rod

1. Bischof

muški rodgramatika

(zu griech. episkopos 'Aufseher')leitender Geistlicher der christl. Kirchen. In der kath. Kirche ist der B. oberster kirchl. Würdenträger in einem Sprengel (Diözese) und gilt als Nachfolger der Apostel; er wurde in der älteren Zeit von den Gemeindeältesten, später von Klerus und Volk der Bischofsstadt gewählt, schließl. vom Papst ernannt. Daß B. im Mittelalter auch Grundherren wurden, führte zum Konflikt des Papsttums mit den Kaisern, die als oberste Grundherren auch das Recht der Bischofseinsetzung beanspruchten (Investiturstreit). Seit dem 19. Jh. treten die B. zu Bischofskonferenzen zusammen, deren Beschlüsse nach Approbation durch den Papst für die vertretenen Bistümer bindend sind. - In der ev. Kirche ist das Bischofsamt z.T. bekannt; der B. wird in der Regel von der Synode gewählt und kann u.U. wieder abberufen werden.

2. Ordinarius

muški rod

(Kirchenrecht) Der Bischof einer Diözese oder der mit bes. Vollmacht ausgestattete höchste Amtsträger eines kirchl. Bezirks; ferner die höheren Oberen exemter klerikaler Orden u. Kongregationen.
(Hochschulen) Ordentlicher Professor, Abk. o. P., Inhaber eines Lehrstuhls.

3. Weihbischof

muški rod

Hilfs-, oder Auxiliarbischof, ein Titularbischof, der den Diözesanbischof bei Vornahme von Weihehandlungen unterstützt.