Shvatanje prevod, Srpsko - Nemacki rečnik i prevodilac teksta

Prevod reči: Shvatanje

Smer prevoda: srpski > nemacki

shvatanje [ imenica ]

Razumevanje.

Anschauung [ ženski rod ]
Generiši izgovor

Auffassen [ imenica ]
Generiši izgovor

Auffassung [ ženski rod ]
Generiši izgovor

Aufnahme [ ženski rod {N/A} ]
Generiši izgovor

Begriff [ muški rod {N/A} ]
Generiši izgovor

etwas Allgemeines im Unterschied zum Besonderen und Individuellen erfassender Denkinhalt, gewonnen durch Abstraktion, ausgedrückt durch ein entspr. Wort und abgegrenzt durch die Definition.

Erkenntnis [ ženski rod ]
Generiši izgovor

E.lehre, Noetik, Gnoseologie, Gnosteologie, Lehre vom Erkennen; ist sie bes. auf die Grenzen der menschl. E. ausgerichtet, heißt sie E.kritik; ist sie bes. auf die E.vorgänge in den Wiss. ausgerichtet, heißt sie Wissenschaftstheorie.

Intelligenz [ ženski rod ]
Generiši izgovor

Klugheit, geistige Fähigkeit; geistige Führungsschicht.
Intelligenzquotient
Abk. IQ, das bei einem I.test ermittelte Maß für die I.höhe, d. h. für die geistige Leistungsfähigkeit eines Menschen im Vergleich zu Gleichaltrigen; relativ zum Durchschnitt der Bev. ausgedrückt.
(lat.)zusammenfassender Begriff für die geistige Leistungsfähigkeit eines Menschen, Erfahrungen zu sammeln und sinnvoll zu verwerten. Zur I. gehören log. Denken, Gedächtnis, Konzentration, assoziatives Verknüpfen, rasche Auffassung sowie abstrakte wie räuml. Vorstellungsgabe, wobei kulturelle und soziale Prägungen das I.profil mitbestimmen.

Verständnis [ imenica ]
Generiši izgovor

Fassung [ ženski rod {N/A} ]
Generiši izgovor

In der Technik ein Befestigungsteil, das zur Aufnahme oder Fixierung anderer Teile dient (Glühlampen-F., Brillen-F.).
In der Kunst die Bemalung von Plastiken, im Mittelalter auf eine Kreide-Leim-Grundierung aufgetragen; bei Schmuckstücken die (Edelmetall-)Befestigung von Schmucksteinen.
Lesart, bestimmte Formulierung eines Textes, etwa eines Gesetzes oder eines literar. Werks. In der Literatur kommen unterschiedl. F. durch Überarbeitungen durch den Autor oder Herausgeber oder bei Übersetzungen zustande.
Haltung (z.B. angesichts einer Überraschung, Nachricht).
Seit dem Mittelalter übliche Bez. für die farbige Bemalung von Bildwerken aus Stein und Holz oder auch der Stuckplastik; antike Marmor- und mittelalterliche Sandsteinfiguren erhielten meist nur einen Kalkfarbenanstrich, während Holzfiguren mit mehreren Anstrichen (Kreide, Gips, bei Fugen über einer Leinwandgrundierung) versehen wurden, worauf Temperafarben bzw. die Vergoldung in hauchdünnen Folien aufgetragen wurden. Die F. besorgte der Faßmaler, seit dem 1Jh. wurde sie auch mit Ölfarben ausgeführt. Während des Klassizismus wurde die F. von vielen Holzbildwerken wieder entfernt.
Umrahmung von im Schmuck verarbeiteten Edelsteinen. Eine Fassung kann sein:
A) Ein Metallstreifen, der in einfacher oder schwieriger Form montiert einen Stein umschließt, um diesem Halt im Schmuckstück zu geben. Z. B. verwischte Fassung.
B) Aus dem vollen Material herausgearbeitete Körner in verschiedenen Techniken geben dem Stein Halt. Z. B. Carreaufassung.
C) In ein volles Material ohne Verzierung wird durch Anschlagen an den Stein diesem Halt gegeben. Z. B. Englisch verwischte Fassung.
(Literatur) Gestalt eines Textes.
(Plastik) Die farbige Bemalung einer Holzplastik (Staffiermalerei) auf einer Grundierung aus Kreide, Gips oder Leinwand; seit dem MA, bes. im Barock, durch eigens darauf spezialisierte Faßmaler ausgeführt.
(Elektrotechnik) Anschlußvorrichtung für Glühlampen u. Elektronenröhren.



Moji prevodi