luka | srpsko - nemački prevod

luka

ženski rodnautika

Pristanište za brodove.

1. Hafen

muški rodgramatika

natürl. u./oder künstl. Schutz- u. Anlegeplatz für Schiffe. Zu unterscheiden sind u. a. See-, Fluß-, Binnen- u. Kanalhäfen je nach Betriebsart der abgefertigten Schiffe. Es gibt Handels- (Einfuhr-, Ausfuhr-, Umschlag-), Fischerei-, Fähr-, Seezeichen-, Boots- u. Nothäfen, ferner Bauhäfen bei Werften sowie Kriegshäfen.
offener oder geschützter, natürl. oder konstruierte Schiffsanlege- oder Ankerstelle. Allg. verfügt der H. über Anlagen für Verkehr und Güterumschlag, Reparatur und Schiffsausrüstung. Man unterscheidet strömungsfreie Binnenhäfen in industriellen Zentren (z.B. Duisburg im Ruhrgebiet) oder an Verkehrsknoten (Wasserstraßen) und Seehäfen, die, bei offener Verbindung zum Meer, Tidehäfen (u.a. Hamburg) oder, durch Schleusen geschützt, Dockhäfen (u.a. Emden) genannt werden. Bei sog. Fluthäfen werden die H.tore bei Ebbe geschlossen, um den Wasserstand zu halten. Tiefwasserhäfen werden für Schiffe mit großem Tiefgang gebaut (Rotterdam, Marseille, Wilhelmshaven u.a.). Die H.anlagen für den Güterumschlag bestehen (je nach Art der Güter) aus Kränen, Containerterminals (Container-H.) mit Verladebrücken, Getreidehebern mit Ansaugeinrichtung u.a. Bereits im 13. Jh. v.Chr. wurden von den Phöniziern künstl. Häfen gebaut; im 18. Jh. begann dann aufgrund der Erkenntnisse der Hydrodynamik und bei rapide wachsendem Warenums

2. Port

muški rod

Eine Schnittstelle, eine Anschlußmöglichkeit wie etwa die serielle oder die Druckerschnittstelle.
Im Internet die Nummer, die nach einem Doppelpunkt in einer URL auftaucht. Es gibt Standard-Portnummern, z.B. 80 für HTTP, 25 für SMTP etc.
Programm, das von einem auf ein anderes Betriebssystem "portiert" wurde.
Englische Bezeichnung für Schnittstelle • Verbindungsmöglichkeit des PCs mit Peripheriegeräten.
TCP/IP-Anwendungen adressieren den Kommunikationspartner zum einen über die IP-Adresse, zum anderen über eine Port-Nummer, die den Dienst auf dem Zielrechner spezifiziert. Dafür gibt es sogenannte well known ports,
für ftp ist dies beispielsweise die Nummer 21,
für http (WWW) 80.

3. Reede

ženski rodgramatika

Ankerplatz für Seeschiffe; offene R. (Außen-R.) wenig, innere R. (Binnen-R.) etwas geschützt; dient als Vorhafen oder als Hafenersatz.
Ankerplatz für Schiffe vor einem Hafen.

Da li ste možda tražili neku od sledećih reči?

lađica | lažica | laik | laički | lak | lako | lakoća | lećak | lek | liga | lik | lika | liko | liščica | loćika | loćka | log | loko | loc | lug | luk | lučka