glasmalerei prevod, Nemacko - Srpski rečnik i prevodilac teksta

Prevod reči: glasmalerei

Smer prevoda: nemacki > srpski

Glasmalerei [ ženski rod ]
Generiši izgovor

Herstellung bildl. Darst. aus farbigem Fensterglas. Nach dem ältesten Verfahren (älteste Stücke aus dem 11. Jh.), der musivischen G., wurde der in Originalgröße angefertigte Entwurf (Visierung, Scheibenriß) mit farbigen Glasstücken ausgelegt u. die Binnenzeichnung mit Schwarzlot aufgemalt u. eingebrannt. Die Scherben wurden mit Bleiruten, die zugleich Konturen bezeichneten, aneinandergesetzt. Die Wirkung dieser G. ist dem Mosaik verwandt. Im 15. Jh. wurde die Technik der Kabinettmalerei entwickelt. Das meist kleinformatige Bild wurde nicht mehr aus mehreren Teilen zusammengesetzt, sondern auf eine monolithe Scheibe rein linear oder farbig aufgemalt. Damit wurde das Prinzip der Malerei aus Glas verwandelt in eine Malerei auf Glas.
die Kunst, Glasfenster meist aus mit Figuren oder Ornamenten bemalten, zusammengesetzten und in Bleistege eingebetteten Glasstücken herzustellen (musiv. G.). Die G. ist eine Erscheinung des Abendlandes, deren Vorstufen in der röm. Antike und in Byzanz liegen. Schönste G. stammen aus der frz. Gotik. Im 1Jh. entstanden dann als reine Bemalung von Glas Glasgemälde, nach künstler. Entwürfen von Handwerkern ausgeführt.
die Kunst, Glasfenster meist aus mit Figuren oder Ornamenten bemalten, zusammengesetzten und in Bleistege eingebetteten Glasstücken herzustellen (musivische G.); die G. ist eine Erscheinung des Abendlandes, deren Vorstufen in der röm. Antike und in Byzanz anzutreffen sind. Die frühesten, voll ausgebildeten Formen der G. stammen aus dem Kloster Lorsch (vermutl. Jh.; heute Hess. Landesmuseum in Darmstadt). Die zu Beginn des 1Jh. gefertigten Prophetenfenster im Augsburger Dom entstammen derselben kunstgeschichtlichen Tradition. Die Gotik markierte die Blütezeit der G., bes. in Frankreich (Chartres, Bourges, Reims, Paris). Die frz. G. beeinflußte die Entwicklung in England (Canterbury, York), in Spanien (León), Italien (Assisi, Orvieto) und Deutschland (Marburg, Regensburg, Freiburg i.Br., Köln, Erfurt). Im 1Jh. war dann die dt. G. richtungsweisend. Die mit Emailfarben bemalte Kabinettscheibe kam im Profanbau des 1Jh. zur Geltung, Entwürfe lieferten u.a. A. Dürer, J. Breu d.Ä., H. Baldung

slika na staklu [ ženski rod ]

Moji prevodi