grave | englesko - nemački prevod

grave

pridev

Sinonimi: sedate | sober | solemn | grievous | heavy | weighty

1. Dignified and somber in manner or character; SYN. sedate, sober, solemn.
2. Of great gravity or crucial import; requiring serious thought; SYN. grievous, heavy, weighty.

1. ernst

pridev

Max, Brühl bei Köln 2.4.1891, +Paris 1.4.1976, frz. Maler und Bildhauer dt. Herkunft. E. rief 1919 zus. mit H. Arp den Kölner Dada ins Leben und ging 1922 nach Paris, wo er sich dem Kreis um A. Breton anschloß. 1941 emigrierte E. in die USA und kehrte 1953 nach Frankreich zurück. Er zählt zu den Mitbegründern des Surrealismus und schilderte mit verfremdeten Formen aus Wirklichkeit und Phantasie Welten des Traumes und des Unbewußten; u.a. 'Die Windsbraut' (1926/1927), 'Die ganze Stadt' (1935/1936), 'Der Cocktailtrinker' (1945), 'Frühling in Paris' (1950).

2. feierlich

pridev

3. gemessen

pridev

4. gravierend

pridev

5. massiv

pridev

größere Gebiete (Schollenlandschaften) der Erdoberfläche, die oft mehrfach gehoben u. teilw. wieder abgetragen wurden.

6. schwer

pridev

7. schwerwiegend

pridev

8. wichtig

pridev

9. würdig

pridev

grave | englesko - nemački prevod

grave

imenica

Sinonimi: tomb

ETYM AS. gr?f, from grafan to dig; akin to Dutch and OS. graf, German grab, Icel. gröf, Russ. grob grave, coffin. Related to Grave to carve.
1. A place for the burial of a corpse (especially beneath the ground and marked by a tombstone); SYN. tomb.
2. Death of a person.

1. Grab

gramatika

Die Anlage, die bei der Bestattung den Toten aufnimmt; meist durch einen Gedenkstein bzw. Grabmal gekennzeichnet. Gräber werden in Friedhöfen oder Nekropolen zusammengefaßt. Häufige Grabformen des Altertums waren das Megalith-(Hünen-) u. das Fels-G.Beisetzungsstätte. Heute sind Erd- oder Urnen-G. (Einzel-, Familienbestattung) auf Friedhöfen üblich. Vor- und frühgeschichtl. G.formen sind: Felsen-, Höhlen-, Schachtgräber, hausähnl. G.kammern; Megalith-, Hünen-, Galerie-, Gang-, Steinkisten-G., Dolmen-, Kuppelgrab. Seit der Bronzezeit werden Feuerbestattungen in sog. Brandgräbern vorgenommen. Profane oder kult., dem Toten mit ins G. gelegte Gegenstände sind G.beigaben, schon seit dem Paläolithikum bekannt (insbes. in den ägypt. Königsgräbern). Das G.mal ist ein Monument an der Beisetzungsstelle eines Toten, oft künstler. aufwendig je nach kultureller Epoche, religiösem Kult oder auch sozialem Status gestaltet. Gegen Ende des 18.Jh. setzten sich der einfache Gedenkstein mit Kreuzen und auch Engelsfiguren neben den Grabbauten durch.

2. Graben

muški rodgramatika

G.bruch, von Verwerfungen begrenzte, langgestreckte Senke; z.B. die Oberrhein. Tiefebene.

3. Gruft

ženski rodgramatika

Grabgewölbe, Familiengrabstätte.

grave | englesko - nemački prevod

grave

glagol

To clean and pay with pitch .

1. eingraben

glagol

2. einprägen

glagol

Da li ste možda tražili neku od sledećih reči?

Garvey | Graf | graph | gravy | grief | grieve | groove | groovy | grove