Beccafumi | nemački leksikon

1. Beccafumi

muški rodlično ime

Domenico, gen. Mecherino ('kleiner Krummer'), ital. Maler und Bildhauer, Siena um 1486, +ebd. 18.5.1551. Meister der Spätrenaissance bzw. des Manierismus, geschult an Perugino und Fra Bartolomeo. Später Einflüsse von Michelangelo, Sodoma und Rosso Fiorentino. Tätig meist in Siena. Um 1518 bildete sich sein eigener Stil: heftig bewegte Bilder mit Freude am Schrecklichen und Unheimlichen. Später, unter Einfluß des Raffael-Kreises, Beruhigung des Stils; in den letzten Lebensjahren plast. Arbeiten. Hauptwerke: 'Stigmatisation der hl. Katharina' (um 1515, Siena, Pinacoteca). 'Szenen aus der Geschichte Mariä', Freskenzyklus im Oratorium S. Bernardino, Siena (zw. 1520 und 1530). 'Hl. Familie' (Florenz, Uffizien) und 'Thronende Maria mit Heiligen' (Siena, Sammlung Chigi Saracini). Spätzeit: Szenen aus der röm. Geschichte (1529/1535; Deckenbilder im Palazzo Comunale, Siena). Entwürfe für Bodenbelag des Doms von Siena (Kartons in der Akademie, ebd.). 8 Bronzeengel (ca. 1548 ff.; für den Sieneser Dom).

Naši partneri

Škole stranih jezika | Sudski tumači/prevodioci