kupa prevod, srpsko - nemacki rečnik

Prevod reči: kupa

Smer prevoda: srpski > nemacki

kupa [ ženski rod ]

Čaša
Vrsta crepa (ital.)

Humpe [ ženski rod ]
Generiši izgovor

Humpen [ muški rod ]
Generiši izgovor

Kelch [ muški rod {N/A} ]
Generiši izgovor

Im Christentum eines der wichtigsten sakralen Gefäße. Besteht aus: Fuß, Schaft mit Knauf und Schale. Als Gegenüberstellung zum Pokal ist der Kelch: Vertiefte Schale in der Form eines halben Eies, ohne Henkel, aber mit hohem Fuß.
Für profane Zwecke verwendet man Glas oder unedles Metall. Der für Messdienste verwendete Kelch muss mindestens aus Silber oder Silber vergoldet sein. Die Kelche der heutigen Zeit sind teilweise maschinell angefertigt. Eine bekannte Silberschmiedewerkstätte für kirchliche Geräte, mit noch händisch aufgezogenen Kelchen, ist in Österreich die Benediktinerabtei in Seckau/Steiermark
(Lat. Calix = Becher). Das wichtigste heilige Gefäß (Altargerät) zur Zelebration der hl. Messe. Jeder Kelch besteht aus: Fuß, Schaft und Schale (Cuppa). Die Form und Bestückung der Kelche unterliegen den jeweiligen Zeitstilen und in früheren Zeiten dem Reichtum des Klosters, der Kirche oder dem Spender.
(Botanik) Bei Pflanzen die äußerste, meist aus grünen Blättchen bestehende Hülle der Blüte.
(Liturgie) Trinkgefäß mit hohem Fuß; bes. als liturg. Gefäß zur Spendung des Weins beim Abendmahl u. zur Aufbewahrung u. Austeilung der Hostien.
Allg. Trinkgefäß, Hauptstück unter den liturg. Gefäßen, seit dem frühen Mittelalter zumeist aus Edelmetall hergestellt. Der K. besteht aus Fuß, Schaft mit Knauf (Nodus) und Schale (Cuppa).
Hauptstück unter den liturg. Gefäßen, das seit dem frühen Mittelalter zumeist aus Edelmetall hergestellt wird. Er besteht aus Fuß, Schaft mit Knauf (Nodus) und Schale (Cuppa). Urspr. fehlte der Schaft (siehe Tassilokelch, Jh., Kremsmünster, Benediktinerstift), und der Fuß war in seiner Form der Trinkschale angeglichen. In der Romanik war die Kelchform gedrungen und reich verziert, im 1Jh. und bes. in der Gotik wurde der Schaft länger und die Schale schlanker. Der Barock stattete den K. prunkhaft aus mit Medaillons und üppigen Reliefdarstellungen, während im Klassizismus wieder auf die schlichtere Form zurückgegriffen wurde.

Pokal [ muški rod {N/A} ]
Generiši izgovor

prunkvolles, kelchartiges Trink- oder Ziergefäß aus Glas oder Metall mit hohem Schaft.

Stauf [ muški rod ]
Generiši izgovor

kupa [ ženski rod {matematika} ]

Geometrijsko telo, čunj (ital.)

Kegel [ muški rod {N/A} ]
Generiši izgovor



Moji prevodi